Philip Ritter

Mein schönster Moment auf der Improbühne:

Der schönste ...? Schwer zu sagen. Ein schöner: Als sich jemand "Mexiko-Pop" als Musikgenre wünschte. Konnte ich zwar nicht umsetzen, war aber mal was anderes.

Wer bin ich, beruflich und privat?

Beruflich bin ich Musiker und Journalist, privat geht's auch in die Richtung. Außerdem reise ich leidenschaftlich gern, wandere, lese, vergöttere die Beatles und mag Kaffee.

Mein wichtigstes Improgebot:

Ohren auf und Augen auf.

Mein schönstes (erhaltenes) Kompliment:

"Kann man Deine Musik auch auf CD kaufen?" (Antwort: nein)